Vom 16.09. bis 18.09.2015 findet der Jahrestag 2015 des Bundesverbands Hochschulkommunikation an der Universität Duisburg statt.

Im Rahmen eines Workshops im Laufe der Jahrestagung stellt Ralf Hendel ca. 40 Teilnehmern, bestehend aus Hochschulleitern, Pressesprechern, Marketing- & PR-Beauftragten, das Content-Management-System Drupal und die Leistungen von comm-press vor.

Relaunch der Website der Jacobs University in Bremen

Eine interessante Case-Study im Rahmen dieses Workshops ist der Relaunch der Website jacobs-university.de. Informationen über den Relaunch der Website der Jacobs University Bremen finden Sie hier Der Relaunch wurde von comm-press im Frühjahr 2015 auf Basis von Drupal 7 realisiert. Im Zeichen von "Mobile First" wurde bei der Umsetzung ein hohes Augenmerk auf die Anzeige- und Bedienungsmöglichkeiten der komplexen und content-starken Website auf sogenannten Mobile Devices gelegt. Alle wesentlichen Funktionalitäten und Inhalte sind für die Anzeige auf Smartphones und Tablets optimiert.

Ralf Hendel:
"Die mobile Verwendungsmöglichkeit der neuen Website wurde als so hoch erachtet, dass die mobile Version in Form eines Softlaunches als erstes live geschaltet wurde - ein empfehlenswertes Vorgehen - insbesondere nach dem Google-Update vom 21. April 2015."

Google Update - Mobile Friendly Site

Im April 2015 hat Google ein umfassendes Update durchgeführt. Ab sofort werden Websites auch nach ihrer Fähigkeit bewertet, dass sie auf Mobile Devices gut angezeigt und ebenso gut bedient werden können. Erfüllt eine Website diese Bedingungen, kategorisiert Google sie als eine sogenannte "Mobile Friendly Site", seit April einer der entscheidenden Google Ranking-Faktoren.

Für Webseiten, die nicht unter diese Kategorie fallen – also über keine Mobilansicht verfügen – hat das weitreichende Konsequenzen in den Suchergebnissen: Ein Absturz im Ranking droht nicht nur, er ist sicher.

Google-Mobility-Test
Ein einfacher Test - von Google selbst zur Verfügung gestellt - verschafft ihnen Klarheit darüber, ob Sie bereits über eine Mobile Friendly Website verfügen – oder auch nicht…

Google Mobile Friendly Test
Google Mobile Friendly Test

 

Desktop-Variante

Im nächsten Schritt der Umsetzungsphase wurde die Website jacobs-university.de hinsichtlich der Anzeige auf Desktop-Geräten fertig gestellt. In dieser Phase war der Internetauftritt der Jacobs Universität auf mobilen Geräten bereits im Redesign für Nutzer verfügbar, parallel wurde weiterhin der "alte" Stand der Website auf Desktop-Geräten angezeigt.

So konnte comm-press die Universität in die Lage versetzen einerseits einem drohenden Downranking seitens Google zu entgehen, andererseits den Launch der mobilen Version ohne Störung des laufenden Betriebs der Desktop-Variante auszurollen.

Das multifunktionale Onlineportal jacobs-university.de stellt ein neues und modernes Aushängeschild der Jacobs-University. dar. In einer ansprechenden Gestaltung finden Studierende umfangreiche Informationen über das laufende Semester, Dozenten sowie über die zahlreichen Zusatzangebote der Universität.

Drupal

Die besondere Herausforderung bei der Entwicklung des Relaunch bestand für comm-press der in Konzeption und Umsetzung einer flexiblen Struktur, um die zahlreichen – ganz unterschiedlichen – Inhalte des Angebotes der Universität in Eigenregie pflegen und weiterentwickeln zu können. Die hohe Flexibilität des Content Management Systems Drupal kam bei diesem Projekt voll zum tragen. Das Backend der Website wurde für Redakteure dahingehend strukturiert, dass diese die unterschiedlichen Inhalte in flexiblen Darstellungsformen auf der Website präsentieren können.

Schulung

Um den Umgang mit dem System zu erleichtern, hat comm-press Redakteure der Jacobs University Bremen in einer Schulung in Drupal eingewiesen.

Ralf Hendel sagt dazu:
"Umfangreiche Projekte wie dieses sind eigentlich nie 'abgeschlossen' – im Sinne des ständigen Sprudelns neuer Ideen und des sich Stellens neuer Herausforderungen hinsichtlich der permanenten Veränderungen im World Wide Web. So hat sich ein reger Austausch zwischen Kunde und comm-press entwickelt: Im Support werden – während des laufenden Betriebs – beständig Erweiterungen und Verbesserungen in das System eingepflegt. Es ist spannend zu verfolgen, wie die Seite sich weiterentwickelt."