Beim letzten Treffen der Hamburger Drupal Usergroup standen wir im Werkheim Altona vor geöffneten, aber unbesetzten Räumlichkeiten. Im Werkheim werden die Passworte für das WLAN monatlich geändert und der Beamer wird aus nachvollziehbaren Gründen verschlossen aufbewahrt und vom Personal heraus gegeben.

Von der Organisation haben wir am Montag niemanden erreichen können. So waren wir gezwungen unsere beiden Sessions - "Deployment mit Drush Site-Aliasen" und "Suche nach verwandten Beiträgen mit Apache SOLR" - rein verbal vorzutragen. Für die Zuhörenden war es auf diese Weise sicherlich etwas anstrengender, den Inhalten zu folgen.

Für einen regelmäßigen Treffpunkt ist so etwas inakzeptabel. So sind wir in diesem Jahr schon zum zweiten Mal gezwungen mit der Usergroup umzuziehen. Beim ersten Mal wegen Unregelmäßigkeiten bei der Abrechnung der Raummiete und beim zweiten Mal wegen unzuverlässiger Infrastruktur.

Anstelle einer Raummiete von 60,- EUR je Abend können wir die Hamburger Usergroup sicherlich besser unterstützen, indem wir unsere eigenen Räume und ein paar Kaltgetränke nebst Keksen bereit stellen. WLAN und einen Beamer sind hier natürlich vorhanden.

Beim Views-Codesprint letztes Jahr waren wir mit rund 20 Teilnehmern ein Wochendende lang bei comm-press, ohne dass es unbequem wurde. Da sollten wir die Usergroup doch auch beherbergen können...

Zeitlich bleibt es bei den Treffen, die immer an jedem zweiten Montag in einem Monat um 19:00 Uhr statt finden. Nur der Ort hat sich geändert: comm-press GmbH, Altonaer Poststraße 9a, 22767 Hamburg.

Und für alle comm-press Mitarbeiter gilt ab sofort: wenn Ihr nicht zur Hamburger Drupal Usergroup geht, dann kommt die Gruppe eben zu Euch...

Das nächste Treffen für Montag, den 08. Oktober, werden wir in Kürze ankündigen.